Das Jahr 2008 ging für unsere Familie sehr traurig zu Ende. Am 29.12.2008 brannte unsere Scheune, mit allem was in ihr war, komplett nieder. Meine mühevoll ausgebaute und gut bestückte Werkstatt, unzähliges Werkzeug, mein Motorrad, der Roller meines Sohnes, unser Partyraum mit Einbauküche, Stereoanlage, Tischen und Bänken, Fernseher, eine Vitrine mit seltenen Modellen, meine Motorradkluft, Helm und und und... alles wurde ein Opfer der Flammen.

Auch unser Kater "Oskar" konnte den Flammen leider nicht entkommen. Es waren schreckliche Stunden und Momente der Hilflosigkeit...

 

Zum Glück konnte die Feuerwehr ein Übergreifen des Feuers auf Nachbarhäuser und unser Wohnhaus verhindern.

Zum Lesen des Zeitungsartikels bitte auf den Artikel klicken

Heftige Schneefälle machten die Bergung von evtl. noch gebrauchbaren Dingen völlig zunichte.

Nach Rücksprache mit der Versicherung entschlossen wir uns für den Wiederaufbau. Leider hatten wir nicht daran gedacht, auch das "Innenleben" der Scheune zu versichern. Der materielle Schaden ist gewaltig. Alles in vielen Jahren Zusammengetragene war dahin... Ich fand mich schon damit ab, für lange Zeit kein Motorrad mehr fahren zu können. Unser Filius bangte um seinen Job, den er mit seinem Roller erreichen konnte und der auch dahin war... Wir wussten am Anfang gar nicht, wo uns der Kopf stand. Die Auswirkungen des Brandes waren gewaltig und niederschmetternd.

Aber dann erfuhren wir wirkliche Hilfe und Unterstützung...

(Weiter geht es bei: Freunde & Helfer in der Not)